Einzelansicht

Jugendkammersitzung vom 10.06.2016

Die Jugendkammer der Evangelischen Kirche von Westfalen tagte am 10.06.2016 in Haus Villigst. Relevante behandelte Themen waren: die Verteilung der Sondermittel der Landeskirche zum Reformationsjubiläum; Vorstellungen der im Auftrag der Jugendkammer erarbeiteten Materialien zum Reformationsjubiläum, die Teilnahme Westfalens am Youngpoint Reformation 2017 in Wittenberg, Treffen der Jugendkammer mit den Vorsitzenden der Arbeitskreise, Verabschiedung von Lothar Schäfer und Begrüßung von Sebastian Richter. Hier die Punkte im Detail...

Sondermittel der Landeskirche zum Reformationsjubiläum:
Die westfälische Landeskirche stellt der Evangelischen Jugend von Westfalen Sondermittel für die Durchführung von Veranstaltungen und Projekten im Lutherjahr 2017 zur Verfügung. Danach ist die Förderung je eines herausragenden Antrags pro Kirchenkreis mit 1.500 € vorgesehen und 95 Anträge von Gemeinden mit je 250 €.

Die Jugendkammer hat den Finanzausschuss gebeten einen Vorschlag zum Antrags- und Abrechnungswesen zu erarbeiten.
Bislang steht fest:

  • die Beantragung wird an das Antragsverfahren für den Kirchlichen Jugendplan angelehnt sein
  • die Anträge müssen über die synodale Jugendarbeit und antragsberechtigte Jugendverbände und Werke eingereicht werden
  • Antragsschluss ist der 31.10.2016.

Sobald die Anträge und die genauen Förderkriterien vorliegen werden diese vom Amt für Jugendarbeit der EKvW bekannt gegeben.

Vorstellungen der erarbeiteten Materialien zum Reformationsjubiläum:
Die Jugendkammer hatte das Amt für Jugendarbeit der EKvW gebeten für die Arbeit in den Regionen Materialien zum Reformationsjahr zu entwickeln. In der Februar Sitzung der Jugendkammer wurde das Motto: "juenger - einfach frei! Aktiv Christ sein in der Jugendarbeit" festgelegt. 
In der Sitzung wurde nun die erarbeitete Internetseite www.juenger-einfach-frei.de und die dort zu findenden Materialien, Ideen und Möglichkeit zur Sammlung von Veranstaltungsterminen vorgestellt. 

Teilnahme Westfalens am Youngpoint Reformation 2017 in Wittenberg:
Die aktive Teilnahme der Evangelischen Jugend von Westfalen am Youngpoint Reformation 2017 in Wittenberg (organisiert von der aej) war bislang zunächst auf Grund der unklaren Rahmenbedingungen und dann aus Fragen der tatsächlichen Beteiligung aus den Reihen der Evangelischen Jugend von Westfalen nicht abschließend geklärt.
Nun haben sich Akteure gefunden und die Jugendkammer beschloss die Teilnahme der Evangelischen Jugend an der Veranstaltung mit der Planung, Organisation und Durchführung einer einwöchigen Jugendbühne unter Federführung des Kirchenkreises Steinfurt-Coesfeld-Borken.

Termin: 21.08. - 27.08.2017 in Wittenberg

Treffen der Jugendkammer mit den Vorsitzenden der Arbeitskreise:
Im letzten Jahr hattet die Jugendkammer vorgesehen regelmäßige Zusammenkünfte mit den Vorsitzenden der Arbeitskreise der Jugendkammer einzurichten. Diese sollen der besseren Vernetzung und Abstimmung zwischen Jugendkammer und Arbeitskreisen dienen. Das bereits im Dezember letzten Jahres geplante Treffen kam auf Grund aktueller Entwicklungen des Sitzungsverlaufes der Jugendkammer nicht zustande. Nun soll dieses Treffen in der Dezembersitzung 2016 nachgeholt werden.

Verabschiedung von Lothar Schäfer:
Lothar Schäfer, VSBMO Beauftragter der Landeskirche und durch diese Funktion beratendes Mitglied in der Jugendkammer, nahm das letzte Mal an einer Jugendkammersitzung teil, da er in den Ruhestand geht. Der Landesjugendpfarrer Udo Bußmann und Vorsitzender der Jugendkammer, dankte Schäfer für sein langjähriges Engagement in der Jugendkammer und wünschte ihm für seinen neuen Lebensabschnitt alles Gute und Gottes Segen.

Die Nachfolge Schäfers ist bereits geklärt. Ab der nächsten Sitzung wird Frank Fischer als neuer VSBMO Beauftragter (bislang geschäftsführender Jugendreferent im Kirchenkreis Hagen) Schäfers Platz in der Jugendkammer einnehmen.

Begrüßung von Sebastian Richter als Vertreter der ELAGOT: 
An der Spitze der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft Offene Türen NRW hat sich eine Änderung vollzogen. Übergangsweise hat die ELAGOT, neben Willi Liebig, der auf Grund seiner Funktion als Vorsitzender der ELAGOT beratendes Mitglied der Jugendkammer war, einen zweiten Mann an der Spitze: Sebastian Richter aus Frömern. Die Aufgabenteilung der Vorsitzenden der ELAGOT sieht nun vor, dass Richter die Vertretung der ELAGOT in der Jugendkammer übernimmt. 
Richter wurde in der Jugendkammer vorgestellt und herzlich begrüßt.