Evangelische Jugend von Westfalen

Aktuelles

»7 Wochen Ohne Sofort«

Die traditionelle Fastenaktion der evangelischen Kirche »7 Wochen Ohne« lädt auch 2017 wieder dazu ein, die Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostern bewusst zu erleben und zu gestalten. 2017 steht die Aktion unter dem Motto »Augenblick mal! Sieben Wochen ohne Sofort!« und will Zeit schenken. Zum Entschleunigen. Zum Innehalten. Zum Nachdenken...

Zehnter Kinder- und Jugendbericht der Landesregierung NRW erschienen

Im Rahmen einer öffentlichen Fachveranstaltung hat Jugendministerin Christina Kampmann am 9.1.2017 den 10. Kinder- und Jugendbericht NRW vorgestellt. Der Kinder- und Jugendbericht stellt die wichtigsten Entwicklungstendenzen der Jugendhilfe in NRW unter Berücksichtigung der allgemeinen Rahmenbedingungen aus Sicht der Landesregierung dar. Hier kann die pdf runtergeladen werden...

Aufruf

Angesichts der Weltlage hat sich der Vorstand der Ev. Jugend im Rheinland dem Aufruf „Die Spirale der Gewalt beenden – für eine neue Friedens- und Entspannungspolitik jetzt!“ angeschlossen und bittet, mit zu unterzeichnen...

Ergebnisse der Studie „Generation What?“

Hätte ein Kandidat wie Donald Trump in Deutschland eine Chance? Vermutlich nicht, zumindest wenn es nach den 18- bis 34-jährigen Deutschen geht – denn sie sind mehrheitlich weltoffen, lehnen nationalistische Tendenzen ab und sehen Zuwanderung als Bereicherung an. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie "Generation What?", an der sich mehr als 940.000 junge Menschen beteiligt haben. Weitere Informationen...

 

#jungesnrw-Postkartenaktion „Was sollte Politik lernen?"

Bildung für alle: Diese zentrale Forderung der Kampagne #jungesnrw stellt die Postkartenaktion „Was sollte Politik lernen“ in den Mittelpunkt. Junge Menschen sind dabei im Januar aufgerufen, auf der Postkarte anzugeben, was Politiker/-innen aus ihrer Perspektive lernen sollten. Die Ergebnisse werden anschließend veröffentlicht. Einsendeschluss: 30.1.2017 - Weitere Informationen...

Die Bibel ins Spiel bringen - aber wie? – 27.-29.3.2017 in Altenkirchen

Wie werden die Texte der biblischen Bücher lebendig und bekommen Bedeutung für mein Leben, für das Leben von Kindern und Jugendlichen? Welche Methoden eignen sich für Gruppenstunden, Gottesdienste, Freizeitangebote? Was muss ich wissen und beachten über Texte, Gruppen und Methoden wie Bibliolog oder Bibliodrama, um Begegnungen mit dem Buch des Lebens zu ermöglichen? Bibelarbeit, die Spaß macht, zum Weiterdenken anregt und Impulse zur Gestaltung des eigenen Lebens und in der Gemeinschaft gibt...

Praxistag Jugendgottesdienst zum Thema „Halt“ - 11.2.2017 in Wuppertal

Jugendgottesdienste leben vom Mitmachen. Gemeinschaft und Geborgenheit, Stabilität und Schutz sind menschliche Grundthemen. Sie münden in Fragen, die keine pauschalen Antworten zulassen. Wo finde ich Halt? Wer gibt mir Halt? Was ist gehaltvoll? Wie fühlt es sich an, gehalten zu werden? Der Praxistag Jugendgottesdienst möchte neue Ideen für Verkündigung und Liturgie, Musik und Theater gemeinsam erarbeiten und für die Praxis in Gemeinden umsetzen. Mit vielfältigen Workshops werden direkt anwendbare Elemente eines Jugendgottesdienstes erarbeitet und erprobt. Weitere Infos unter...

 

Zweites Fachforum "Inklusiv unterwegs - Inklusive Kinder- und Jugendreisen in NRW" - 31.1.2017 in Köln

Thema: „Empirische Einblicke und praktische Perspektiven auf inklusives Kinder- und Jugendreisen.“ Erfahrungs-, Wissenstransfer und Austausch zum Thema Inklusion im pädagogischen Kinder- und Jugendreisen. Anmeldung und nähere Informationen...

Volksbegehren G9 jetzt

Durch eine Elterninitiative für Kinderrechte wird aktuell ein Volksbegehren angestrengt. Sie fordern, dass Eltern und Kindern die Wahlfreiheit gegeben wird, an einem Gymnasium in ihrer Nähe das Abitur nach Klasse 13 ohne Pflicht zum Nach­mittagsunterricht zu erreichen. Im Kontext der Kampagne "Freiräume" des LJR-NRW ein unterstützenswertes Ziel. Zeitraum: Vom 02.02. bis zum 07.06.17. Alle Infos hier...

Mehr Schutz vor sexueller Gewalt

Das Sexualstrafrecht wird verschärft. Das Gesetz zur Verbesserung des Schutzes der sexuellen Selbstbestimmung ist am 10. November 2016 in Kraft getreten. Ziel des Gesetzes ist es, Strafbarkeitslücken zu schließen - das gilt insbesondere für sexuelle Nötigung und Vergewaltigung...