Evangelische Jugend von Westfalen

Aktuelles

Hugo Band Vol. II

Die 2. CD der Jugendkirche Soest ist erschienen. Mal laut und rockig, mal leise und sanft - eine CD die die Menschen und Herzen berüht und einfach nicht wegzudenken ist. Hört einfach mal rein unter iTunes, Spotify oder Amazon mp3. Zum bestellen gibt es hier auch den Link...

Vernetzungskonferenz Flüchtlinge

Am 17. Februar 2017 findet im Haus Villigst, Schwerte eine Vernetzungskonferenz der Flüchtlingsorganisationen und -initiativen statt. Das Thema wird sein: Rassistische Anfeindungen und Gewalt im Kontext von Flucht und Asyl. Die Teilnahme ist kostenlos...

Neue Ausbildung zu Villigster Deeskalationstrainerinnen und –trainern

Die Gewalt Akademie Villigst hat in den 14 Jahren ihres Bestehens mehr als 2.000 Deeskalationstrainer_innen ausgebildet. Auch 2017 starten wieder fünf Gruppen: Detmold, Hagen-Sauerland, Leverkusen-Köln und Hannover...

Abfrage zur Freizeitenevaluation NRW 2017

Die Evaluation aller Freizeitmaßnahmen in den Sommerferien 2017 mit dem neuen digitalen Tool i-EVAL-Freizeiten steht in den Startlöchern. Bitte meldet uns schon jetzt möglichst zeitnah alle Freizeitmaßnahmen (Kinder, Jugend, Inklusiv etc.), die in den kommenden Sommerferien bei euch in der Gemeinde/ im Kirchenkreis/ im Verband stattfinden. Nutzt hierzu bitte das folgende Formular - ausfüllen, abschicken, fertig!...

 

Journalistentraining NEWS4U No. 9 beendet

Mit Erfolg bestanden! Glückwunsch! Vertreter der Träger, langjährige Dozenten des Projektes und ehemalige Absolventen waren nach Düsseldorf gekommen, um mit den jungen Nachwuchsjournalistinnen und Journalisten zu feiern. Die präsentierten sich und ihre Medienproduktionen am 25.11. um einiges selbstbewusster als noch zu Anfang des Jahres, als das Projekt startete...

Fachtag für Mitarbeitende in der Kinder- und Jugendarbeit in OWL zu Traumapädagogik

STEINHAGEN – Zum jährlichen Fachtag für Mitarbeitende in der Jugendarbeit kamen im Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Steinhagen rund 40 Hauptamtliche aus den Kirchenkreisen Bielefeld, Gütersloh, Halle und Paderborn zusammen. Unter der Überschrift „Traumakompetenz für die Kinder- und Jugendarbeit“ referierte Sabine Haupt-Scherer, Theologin, ausgebildete Traumapädagogin und Mitarbeiterin des Amtes für Jugendarbeit der westfälischen Landeskirche, über Wissenswertes aus der Hirnforschung und der Praxis zum Thema Trauma...

Änderung der KJP-NRW-Förderungsrichtlinien ab 2017

Auf Anregung aus dem Kreis der Empfänger von Fördermitteln aus dem KJP-NRW (Fachbezogene Pauschale für Schulungs- und Bildungsmaßnahmen sowie Kinder- und Jugenderholungsmaßnahmen) haben sich Finanzbeirat und Jugendpolitischer Ausschuss der AEJ-NRW damit befasst, die Richtlinien zu überprüfen und ggf. den aktuellen Erfordernissen anzupassen. So wird es ab 1.1.2017 möglich sein: 1. Mitarbeiterschulungen in Form von Abendveranstaltungen (mind. 2,5 Std. anerkennungsfähiges Programm) und 2. Freizeiten ab 5 Tagen Mindestdauer (= 4 Übernachtungen) fördern zu lassen. In Kürze wird alle Mittelempfänger von der AEJ-NRW eine ausführliche Information zu den Veränderungen erreichen. Weitere Auskünfte erteilt die AEJ-NRW...

 

Neues Methodenhandbuch zur rassismuskritischen Arbeit mit Kindern

Praxishilfe für die Arbeit mit Kindern im Alter zwischen acht und zwölf Jahren soll Vorurteilen so früh wie möglich entgegen wirken! Das von der Gewalt Akademie Villigst und der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Arnsberg konzipierte Methodenhandbuch reagiert damit auf zunehmende Anfragen um Praxishilfen für Jugendarbeit und Schule. Den thematischen Kapiteln der Praxishilfe „Vielfalt“, „Sprache“, „Interkulturelles Lernen“, „Demokratie, Mitbestimmung und Teilhabe“ und „Interreligiöses Lernen“, stehen grundlegende Überlegungen zum jeweiligen Thema voran. Die darauf folgenden Methoden sind übersichtlich strukturiert, mit Vorschlägen für Variationen, Beispielen sowie Erfahrungen der Herausgeber ergänzt...

An Originalschauplätzen Reformation erfahren und entdecken: zu Wasser, zu Lande und mit ganz viel Luft

ZU WASSER … Mit Kanadiern geht es über den einstigen Schicksalsfluss, die Werra, von Creuzburg in Richtung Eschwege. ZU LANDE … An bedeutsamen Originalschauplätzen der Reformati on Luthers Spuren folgen und wirken lassen. ENDLICH FREI, MIT GANZ VIEL LUFT … Freiräume genießen, die Seele baumeln lassen, Natur erleben und durchatmen. Das Seminar, angeboten vom Amt für Jugendarbeit der EKvW, findet statt vom 23.07. – 29.07.2017. Übernachtungen: im eigenen Zelt. Hier geht es zu mehr Informationen und der Anmeldung…

 

Fachtag "Trauma-Wissen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen (und Erwachsenen) mit Fluchterfahrungen"

Am 12.1.2017 bietet das Amt für Jugendarbeit der EKvW in Bochum einen Fachtag an, der erstes traumapädagogisches Handwerkszeug für die Arbeit mit Geflüchteten bieten wird.

Überall dort, wo wir es mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Fluchterfahrungen zu tun haben, ist zu ahnen, dass sie Schweres mit im Gepäck haben – Belastungserfahrungen, die in Krieg und Flucht nicht angemessen verarbeitet werden konnten. Die Traumapädagogin Sabine Haupt Scherer geht an diesem Tag der Frage nach, wo und wie Erkenntnisse der Traumapädagogik hier hilfreich sein können. Der Tag vermittelt Traumakompetenz und traumapädagogisches Handwerkszeug für erste einfache Interventionen und Handlungsideen in der Arbeit mit Geflüchteten. Auch die Helfenden sollen an diesem Tag fürsorglich in den Blick genommen werden. Mehr Infos und Anmeldung- hier...