EuroContact 2012

EuroContact 2012 - Inklusion live

Inklusion ganz praktisch erlebten 77 Teilnehmer in 14 Tagen beim internationalen Begegnungsseminar für junge Menschen mit und ohne Handicap in Nordwalde.

„EuroContact? Find ich gut!“  Ganz dieser Meinung waren die Teilnehmenden des internationalen Begegnungsseminar  für Menschen mit und ohne Behinderung, das vom 21.07. bis 04.08. in der Evangelischen Jugendbildungsstätte Nordwalde stattfand.

Junge Menschen im Alter zwischen 16 und 27 Jahren... - bis dahin ist das Sommerangebot noch ein ganz gewöhnliches Ferien- oder Urlaubsseminar. Nicht mehr so gewöhnlich hingegen ist, dass die Teilnehmenden eine bunte Mischung aus Menschen mit und ohne Behinderung waren. Ganz besonders wird das Angebot dann dadurch, dass die Angereisten nicht nur aus Deutschland kamen, sondern auch aus Polen, Luxemburg, Ungarn, der Ukraine, Russland und Belarus.

In diesem Seminar war Inklusion Alltag. Das vielfältige Seminarprogramm ist eine Zusammenstellung von Bildungs-, Begegnungs- und Freizeitangeboten, dass unter Berücksichtigung der Individualität der Teilnehmenden konzeptioniert und durchgeführt wurde. „Wir haben uns ja auch mit erneuerbaren Energien auseinandergesetzt. In meiner Gruppe waren sowohl Studenten aus dem Osten, als auch eine blinde Teilnehmerin. Da ist es schon eine kleine Herausforderung das Thema so aufzubereiten, dass alle auf ihre Kosten kommen“, berichtet Roman, der Sonderpädagogik studiert und das Seminar mit vorbereitet hat. „Aber es geht. Sehr gut sogar!“

Neben inhaltlichen Themen wie beispielsweise Solarenergie, Freiheit versus Abhängigkeit oder dem Presseclub, gab es auch Ausflüge nach Enschede, Münster und auf einen Bauernhof. Besonderen Eindruck hat bei den Teilnehmenden der Tag der offenen Tür hinterlassen, bei dem rund 140 Besucher die Gelegenheit nutzten, sich einen Einblick in die Arbeitsergebnisse und das miteinander Leben während des Contacts zu verschaffen.

Um das alles zu ermöglichen waren 24 der insgesamt 77 gut gelaunten jungen Menschen in diesen 14 Tagen in Nordwalde Mitarbeiter, die sich um alles kümmerten, was notwendig war. Sind die Angebote so vorbereitet, dass alle was damit anfangen können? Sitzt die Übersetzung ins Englische, damit es auch alle sprachlich verstehen können? Und es wurde darauf geachtet, dass wenn es abends am Lagerfeuer etwas kalt wurde, alle, die nicht allein auf die Idee kamen, etwas warmes anzogen.

„Es ist eine tolle Gelegenheit Inklusion ganz praktisch erleben zu können. An der Uni lernt man ja nur die Theorie, hier kann man es live leben“, schildert Maja, Studentin und Mitglied der Projektleitung ihre Eindrücke. „Gleichzeitig möchten wir natürlich anderen Mut machen sich offen auf Inklusion einzulassen. Ein besseres Bespiel dafür als den EuroContact gibt es wohl kaum!“.
Inklusion - das geht. Sehr gut sogar!

Den jährlich stattfindenden EuroContact gibt es bereits seit 1977 und wird durch den gemeinnützigen Verein EuroContact e.V. in Kooperation mit der Jugendbildungsstätte Nordwalde und der Universität zu Köln ausgerichtet.

Ein weiterer Bericht auf den Internetseiten des Kirchenkreises Steinfurt-Coesfeld-Borken.

Trailer EuroContact

Ansprechpartnerin im Amt für Jugendarbeit der EKvW

Fotostrecke

 

Ansprechpartnerin im Amt für Jugendarbeit der EKvW

Eva Beeres-Fischer
Ev. Jugendbildungsstätte
Bispingallee 15
48356 Nordwalde
Tel: 0 25 73-93 63 - 15
Fax: 0 25 73-93 63 - 25
Mail

Petra Erner

Petra Erner
Telefon 0 23 04 -755 -191
Fax 0 23 04 - 755 -248
Mail