Detail

Auf dem Weg zum Fest des Lebens

Mit dieser Broschüre möchte der Arbeitskreis alle Aktiven in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen inspirieren und ermutigen. Sie sind eingeladen, Kindern und Jugendlichen Möglichkeiten zu schaffen, auf interreligiöse und interkulturelle Entdeckungsreise zu gehen und so aus Fremden Freunde werden zu lassen.

„Ich entdecke viele ermutigende Geschichten aus unserer westfälischen Kirche“, so Präses Annette Kurschus über die neu veröffentlichte Arbeitshilfe der Evangelischen Jugend von Westfalen. In 35 Projekten aus Westfalen, die alle zum Nachahmen aufrufen, begegnet der Leser Pionieren im Dialog mit Menschen anderer Religionen, Kulturen und Nationen. Auf 110 Seiten wird eine Fülle von kreativen Formaten des gemeinsamen Lebens vorgestellt. Handlungsräume sind dabei beispielsweise der Jugendtreff, die Konfirmandenarbeit, Schulen oder auch Freizeiten und Workcamps.

So findet man neben vielen anderen Aktionen eine Beschreibung des Projektes und Arbeitsheftes „Fit for differences for kids“ aus Hagen, das Bausteine zum Thema interkulturelle und soziale Kompetenzen für Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren beschreibt.

Ein anderer Zugang wird beim Sommercamp „Abraham & Co.“ skizziert. Dort hatten 45 Jugendliche aus dem Judentum, Christentum und Islam eine Woche lang die Gelegenheit zum „Anderssein im Miteinander“.

Auf sehr anschauliche Weise bündelt die Arbeitshilfe Ansätze, deren Grundsteinlegungen  teilweise schon Jahre zurück liegen und mittlerweile feste Bestandteile der Gemeindearbeit sind. So wie beispielsweise die Begegnungsarbeit der Evangelischen Jugend Herford, die nun seit 18 Jahren Workcamps in Belarus organisiert oder das ähnlich strukturierte Projekt „Dienst auf dem Planeten“, das sich insbesondere an Auszubildende wendet.

Absender der Arbeitshilfe ist der Arbeitskreis „Interreligiöser Dialog“ der Jugendkammer der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW).

5,00 €* zzgl. Versand
* Der angegeben Preis ist der Gesamtpreis und enthält sämtliche Preisbestandteile. Die Evangelische Kirche von Westfalen (EKvW) ist als Körperschaft des öffentlichen Rechts in Bezug auf den Betrieb des Material-Shops nicht umsatzsteuerpflichtig, so dass Umsatzsteuer nicht erhoben und folglich auch nicht ausgewiesen wird.