Einzelansicht

Aufstehen gegen Rassismus und Antisemitismus - Beschluss der Jugendkammer der EKvW

In diesen Tagen gedenken Christinnen und Christen der Geburt Jesu. Jesus wurde als Sohn einer jüdischen Mutter, Maria, geboren und wuchs unter der Obhut seines irdischen Vaters, Josef, der aus Bethlehem in Juda stammte, auf. Er lernte in der Synagoge in Nazareth die Traditionen der hebräischen Schriften kennen und lebte sein irdisches Leben bei aller Offenheit gegenüber Menschen anderer Sprache und Herkunft im jüdischen Kontext...

Er feierte die jüdischen Feste Pessach, das Laubhüttenfest oder auch Chanukka, das Lichterfest. Auch seine Nachfolger*innen waren noch weit über seinen Tod hinaus mit der jüdischen Herkunft verbunden und lebten bei allen Diskussionen mit den unterschiedlichen religiösen Strömungen in enger Symbiose mit den Synagogen- und Tempeltraditionen.

Es kann nur auf einen falsch verstandenen christlichen Glauben zurückzuführen sein, wenn sich die Verbundenheit vom Judentum zum wachsenden Christentum in Antisemitismus wandelt und äußert. Das Christentum wurzelt zutiefst in der jüdischen Geschichte und ist durch den Juden Jesus und vielen gemeinsamen Werten und Traditionen aufs Engste mit ihm verbunden.

Diese Verbundenheit soll durch den Beschluss der Ev. Jugendkonferenz von Westfalen und der Ev. Jugendkammer der EKvW ausgedrückt werden. Die Ev. Jugend von Westfalen stellt sich entschieden gegen jede Form des Antisemitismus und möchte die Zusammenarbeit mit jüdischen Organisationen stärken, insbesondere mit jüdischen Jugendverbänden. Sie möchte durch ihr Engagement ihren Beitrag dazu leisten, dass jüdische Leben nicht nur in Israel blühen kann, sondern auch in Deutschland und überall anders auf Welt. Sie bekennt sich damit zur schöpfungsgemäßen Diversität der Lebens- und Glaubensformen, gerade zu Weihnachten, dem Fest in dem das Kind Jesus Menschen aus aller Welt (die Magier) und gesellschaftlichen Schichten (die Hirten) zusammenführt.

Hier geht es zum Beschluss vom 10.12.

Besuchen Sie uns

Unsere Spendenkonto:

Empfänger: Ev. Kirche von Westfalen  

IBAN: DE05 3506 0190 2000 0430 12

Verwendungszweck: Evangelische Jugend 25.4.2021

Spenden sind auch außerhalb der Konfirmationszeit das ganze Jahr möglich. (Das Datum 25.4.2021 dient nur der intenen Zuordnung.)

 

Der Image Film zu juengerREISEN ! Film und alle Infos hier >>>

Die neue website für Nachwuchs in verkündigenden Berufen.