Einzelansicht

Willkommen Bente! Unsere Neue für's Grundsätzliche

Hallo, mein Name ist Bente Ruge. Ich bin Gemeindepädagogin, Sozialarbeiterin & Diakonin und arbeite seit Anfang Oktober im Amt für Jugendarbeit von Westfalen in den Handlungsfeldern Grundsatzfragen und Rassismuskritik. Ich bin Gemeindepädagogin, Sozialarbeiterin und Martineums-Diakonin. Nach meinem Abitur und meinem Internationalen Freiwilligendienst in Santiago de Chile...

bin ich nach Bochum gezogen und habe dort an der Evangelischen Hochschule RWL studiert. Anschließend an den Doppel-Bachelor habe ich den Master Management in sozialwirtschaftlichen und diakonischen Organisationen absolviert und als Jugendleiterin in der evangelischen Kirchengemeine Unterbarmen in Wuppertal gearbeitet. 

Seitdem ich mit 8 Jahren das erste Mal auf Zeltfreizeit mit der Evangelischen Jugend meiner Heimatgemeinde gefahren bin, hat mich die evangelische Jugend nicht mehr losgelassen – erst als Teilnehmerin, dann als Teamerin und schließlich als ausgebildete Gemeindepädagogin und Diakonin. Mittlerweile lebe ich in Gevelsberg und habe ehrenamtlich in der Kirchengemeinde Milspe-Rüggeberg in Ennepetal nicht nur in der Jugendarbeit, sondern auch als Prädikantin Fuß gefasst. In meiner Freizeit schwimme ich im Verein, lese gerne Krimis, arbeite ehrenamtlich als Hospizbegleiterin, stöbere auf Flohmärkten und kümmere mich um mein kleines Gemüse-Hochbeet auf dem Balkon. 

Die Gestaltung der Zukunft der Kirche, und hierbei insbesondere der Kinder- und Jugendarbeit, liegt mir sehr am Herzen und treibt mich spätestens seit Anfang meines Studiums um. Um den Gegenwartsbezug und die Wichtigkeit evangelischer Kinder- und Jugendarbeit nicht nur in der Praxis zu erfahren, sondern auch mit wissenschaftlichen Erkenntnissen zu untermauern, habe ich diese Stelle angetreten. Die Bearbeitung von Studien und die Analyse gesellschaftlicher Trends im Hinblick auf Kinder und Jugendliche sowie das Fruchtbar-machen dieser Erkenntnisse für die Praxis wird einen großen Teil meiner Arbeit ausmachen. 

Gleichzeitig werde ich im Rahmen des Handlungsfeldes Rassismuskritik einen ebenso großen Teil meiner Arbeit dem Aufdecken, Reflektieren und Bekämpfen von rassistischen Strukturen und Verhältnissen in der Evangelischen Kinder- und Jugendarbeit in Westfalen widmen.  

Dazu zählt u.a. das Reflektieren weißer Privilegien im Rahmen eines kritischem Weißseins. Es ist wichtig, sich seiner eigenen Privilegien auf Grund einer vorherrschenden Hautfarbe und Ethnie bewusst zu werden und die Auswirkungen dieser Privilegien zu verstehen, um reflektiert handeln und rassistischen Strukturen entgegenwirken zu können. 

Zu meinen Aufgaben gehört außerdem die Unterstützung des Empowerments von jungen BIPoC (Black, Indigenous und People of Color). Mit Empowerment ist die Selbst-Bemächtigung strukturell benachteiligter Gruppen gemeint, die aus sich selbst heraus Stärken und Ressourcen entdecken und für die eigenen Rechte eintreten.  

Kontakt zu Bente? Hier

Besuchen Sie uns

Noch offene Fragen?

Ruf uns gerne einfach an oder schreib uns eine Mail!

Wir sind Mo - Do in der Zeit von 08.00 - 17.00 Uhr (bzw. freitags von 08.00 bis 14.00 Uhr) unter 02304-755/4422 erreichbar.

Unsere Spendenkonto:

Empfänger: Ev. Kirche von Westfalen  

IBAN: DE05 3506 0190 2000 0430 12

Verwendungszweck: Evangelische Jugend 08.5.2022

Spenden sind auch außerhalb der Konfirmationszeit das ganze Jahr möglich. (Das Datum 25.4.2021 dient nur der internen Zuordnung.)

 

Der Image Film zu juengerREISEN ! Film und alle Infos hier >>>