Arbeit mit Jungen

Geschlechtsspezifische Arbeit

Durch gesellschaftliche Erwartungen und Zuschreibungen, die von biologischen Geschlechtsmerkmalen abgeleitet werden, entsteht eine Ungleichwertigkeit von Frauen und Männern.
 
Evangelische Jugendarbeit mit Mädchen und Frauen, Jungen und Männern hat zum Ziel, diese Ungleichwertigkeit aufzuheben und Gleichberechtigung von Frauen und Männern zu erreichen. Selbstbestimmung als Ziel für Frauen und Männer beinhaltet dann, persönliche Fähigkeiten, Vorstellungen und Wünsche verwirklichen zu können, unabhängig von traditionellen Geschlechterrollen.
 
Auf der Basis der Dimension dieser ”sozialen Geschlechtszugehörigkeit” (gender) gibt es in der Evangelischen Jugend - neben koedukativen Arbeitsformen - pädagogische Angebote ausschließlich für Mädchen bzw. Jungen. Diese geschlechtsspezifische Arbeit ist eine Querschnittsaufgabe. Voraussetzung für diese Arbeit ist die Reflexionsbereitschaft der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Bezug auf ihre weibliche bzw. männliche Identität, auch bezogen auf ihre Berufsrollen.

Thorsten Schlüter
Telefon 0 23 04 - 755 - 281
Mobil 01 77 - 32 92 42 7
Fax 0 23 04 - 755 - 248
Mail