Verdienstorden für Eva Beeres-Fischer

Bundesverdienstorden für Eva Beeres-Fischer

30 Jahre Engagement verdienen Anerkennung. (v.l) Ministerin Angelica Schwall-Düren überreicht die Würdigung an Eva Beeres-Fischer.
Der Kreis der Würdenträger aus Politik und Gesellschaft.

Für herausragende Leistungen in der inklusiven Arbeit verlieh Ministerin Angelica Schwall-Düren am Freitag den 06.12.2013 in Düsseldorf die Verdienstmedaille an Eva Beeres-Fischer.

„Behinderte und nicht behinderte Menschen in allen Lebenslagen zusammen zu bringen, sei im Laufe der Jahre für Eva Beeres-Fischer von der beruflichen Verpflichtung zur Lebensaufgabe geworden“, hieß es in der Laudatio von Angelica Schwall-Düren. ?Als sie vor 30 Jahren begann, sich mit dem Thema Inklusion zu befassen, betrat sie Neuland und stieß nicht selten auf Widerstände. Eva Beeres-Fischer, Referentin des Amtes für Jugendarbeit der Evangelischen Kirche von Westfalen, entwickelte im Laufe der Zeit ein integratives Bildungsprogramm, das heute mehr als 30 Seminare umfasst. Darüber hinaus organisiere die Diplom-Pädagogin zahlreiche Veranstaltungen und Projekte, etwa Diskussionsrunden, Ausbildungen für behinderte Menschen zu Co-Mitarbeitenden und ein Konzept für ein „Selbständigkeitstraining“, das behinderte Jugendliche auf ein Leben in Wohngruppen vorbereitet.
Herausragend jedoch sei, so Schwall-Düren in Vertretung für die Ministerpräsidentin, die Einrichtung des „Euro-Contacts“. Hier begegnen sich junge Menschen mit und ohne Behinderung aus sieben europäischen Ländern. Zusammen mit der Universität Köln sorge Eva Beeres-Fischer seit über zehn Jahren dafür, dass dieses zweiwöchige Treffen für alle Beteiligten zu einem Gewinn werde.  Darüber hinaus organisiere sie internationale und inklusive Studienreisen.  Bei diesen Reisen und Seminaren spielten die Unterschiede zwischen Behinderung und Nichtbehinderung für die jungen Menschen schnell keine Rolle mehr.
In der Ansprache hieß es weiter: „Berufliche Aufgaben und ehrenamtliches Engagement gehen bei Eva Beeres-Fischer ineinander über. Ihre Einsatzbereitschaft ist bemerkenswert.“

In den anschließenden Feierlichkeiten legte Eva Beeres-Fischer wert darauf zu betonen, dass ihre erfolgreiche Arbeit nur durch das Engagement vieler ehrenamtlicher Mitarbeitenden möglich gewesen sei. „Ohne euch hätte ich diesen Orden nicht, und irgendwie gehört jedem von euch ein Stück davon!“, versicherte Beeres-Fischer im Kreis ihres Ehrenamtlichen-Teams.

Eva Beeres-Fischer ist seit August 1980 beim Amt für Jugendarbeit der Evangelischen Kirche von Westfalen beschäftigt. Dort arbeitet sie als Bildungsreferentin in der Evangelischen Jugendbildungsstätte Nordwalde.

09.12.2013


Fotos: Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen / Foto: Ralph Sondermann

Ansprechpartnerin im Amt für Jugendarbeit der EKvW

Eva Beeres-Fischer
Ev. Jugendbildungsstätte
Bispingallee 15
48356 Nordwalde
Tel: 0 25 73-93 63 - 15
Fax: 0 25 73-93 63 - 25
Mail

Petra Erner

Petra Erner
Telefon 0 23 04 -755 -191
Fax 0 23 04 - 755 -248
Mail