Evangelische Jugend von Westfalen

Aktuelles

Leseempfehlung: "Nazis hassen diese Tricks. 20 Überlegungen zum Vorgehen gegen Rechtsextremismus"

Die DGB-Jugend Niederbayern hat eine neue Broschüre mit konkreten Empfehlungen für die Arbeit gegen rechts veröffentlicht. Das Ziel von "Nazis hassen diese Tricks" ist die Stärkung einer aktiven Zivilgesellschaft, die sich dem Kampf gegen Rechtsextremismus verpflichtet fühlt. Die Überlegungen sind in unterschiedliche Themengebiete unterteilt. Die Gebiete reichen von Bildung über Solidarität bis hin zu "Mit Rechten reden?" und noch vieles mehr...

Kollegiale Beratung für Fachkräfte in der offenen Jugendarbeit - Online

Fachkräfte aus der Offenen Kinder- und Jugendarbeit sind häufig allein in ihren Einrichtungen unterwegs. Für sie kommen der kollegiale Austausch und die Möglichkeit der Reflexion mit Kolleg*innen häufig zu kurz. Die ELAGOT hat sich daher ein neues Angebot überlegt: In einer kleinen Runde von maximal 8 Personen, bieten sie in einer Online Sitzung die Kollegiale Beratung nach dem Heilsbronner Modell an. Die Gruppe reflektiert über aktuelle berufliche Herausforderungen, wodurch alle Teilnehmenden neue Perspektiven erhalten, Unterstützung und Erleichterung hinsichtlich schwieriger Situationen erfahren und vom Erfahrungsaustausch allgemein profitieren...

Fachtag „Psychische Gesundheit auf Freizeiten | Erste-Hilfe-Kurs für die Seele“

Angesichts der Gleichzeitigkeit mehrerer gesellschaftlicher Krisen, die Jugendliche direkt und indirekt betreffen und der COVID-19-Pandemie, in der das Gefühl von Ohnmacht und Einsamkeit unter jungen Menschen verstärkt wurde, beobachten viele Freizeitteamer*innen zunehmend auffälliges Verhalten bei Teilnehmenden und nehmen deren psychische Belastung deutlich wahr. In der Ausbildung von Freizeitteamer*innen in der Ev. Jugend von Westfalen ist seit Jahren ganz selbstverständlich ein Erste-Hilfe-Kurs für die physische Versorgung integriert. Aber wie sieht es aus mit der psychischen Erste-Hilfe? Hier kennt sich kaum jemand aus! Wie lassen sich Gesundheit und Wohlbefinden stärken und wie können Ängste und Sorgen von Kindern und Jugendlichen angemessen aufgegriffen werden.

Kommunalpolitik gestalten - Online-Workshops

Wie kann ich als Ehrenamtlicher in der Jugendarbeit Kommunalpolitik beeinflussen? Was kann ich konkret vor Ort tun, um die Interessen Jugendlicher zu vertreten, die eigene Arbeit sichtbar zu machen und Gesellschaft zu gestalten? In vier Workshops lernt ihr Good-Practice-Beispiele kennen und werdet dabei unterstützt, eigene Konzepte zu entwickeln. Hier geht es zu den 4 Workshops an verschiedenen Terminen als ZOOM im April...

Digitale Teilhabe stärken

Folgende Förderschwerpunkte für Projekte sind geplant: Ermöglichung der digitale Teilhabe von strukturell benachteiligten Menschen, Erleichterung der soziale Teilhabe durch digitale Tools und Förderung eines kompetenten Umgangs der Zielgruppen in der digitalen Welt. Die Projekte sollten einen partizipativen Charakter aufweisen. Förderquote bis zu 90%, max. Fördersumme von 100.000 €. Weitere Infos folgen Ende Mai.

Sonderförderprogramm für Kinder- und Jugendliche

Förderung von Projekten mit jungen Menschen mit besonderen Bedarfen oder Lebenslagen, Bewerbungsstart: Ende März. Angebote und Projekte für Kinder und Jugendlichen mit besonderen Bedarfen, in schwierigen Lebenslagen und Umfeldbedingungen, die in diesem Sommer bis in den Herbst durchgeführt werden, sind förderfähig. Hier weitere Informationen und zur Antragstellung...

Bedrohungen von Jugendverbänden und -ringen durch rechte Akteure

Umfrage für ein Stimmungsbild aus den Jugendverbänden. Teilnahme bis zum 28. April möglich. Welchen Bedrohungen sehen sich Jugendverbände und – ringe durch möglicherweise zunehmenden Machtgewinn rechtsextremer Parteien ausgesetzt? Mit den Ergebnissen soll der Austausch unter den Jugendverbänden gestärkt, Diskussionen mit Erfahrungswerten angereichert und Unterstützungsmöglichkeiten gesammelt werden. Hier geht es zur Umfrage...

Freiwilligendienste stärken: JETZT!

Die aej fordert, dass auch für den Haushalt 2025 ausreichende Mittel für den Freiwilligendienst bereit gestellt wird. Hier geht es zur Pressemitteilung...

Beschluss "Kein Fußbreit der AFD – Aktiv werden gegen extreme Rechte!"

Mitgliedsverbände des Landesjugendrings NRW zeigen Haltung gegen geflüchtetenfeindliche & menschenverachtende Positionen. Der Hauptausschuss des Landesjugendrings NRW hat auf seiner letzten Sitzung am 6. Februar 2024 den Beschluss „Kein Fußbreit der AfD – Aktiv werden gegen die extreme Rechte!“ gefasst. Damit zeigen die Mitgliedsverbände des Landesjugendrings NRW, dass die in den Jugendverbänden organisierten jungen Menschen auch in 2024 geflüchtetenfeindliche, rassistische und alle weiteren menschenverachtenden Positionen bekämpfen...

Kulturpass.de - 100 Euro für 18 und 19 Jährige "geschenkt"

Mit dem KulturPass können vielfältige lokale Kulturangebote wahrgenommen werden. Ab dem 1. März 2024 kann man sich mit dem Personalausweis und PIN identifizieren. Damit wird das Budget freigeschaltet. Dieses Budget erhält man dann ab dem 18. Geburtstag. Man kann es für Konzerte, Kino-, Museums- und Theaterbesuche oder für den Kauf von Büchern und Platten nutzen. Hier weitere Infos...

 

Besuchen Sie uns

Noch offene Fragen?

Ruf uns gerne einfach an oder schreib uns eine Mail!

Wir sind Mo - Do in der Zeit von 08.00 - 17.00 Uhr (bzw. freitags von 08.00 bis 13.30 Uhr) unter 02304-755/4422 erreichbar.

Unsere Spendenkonto:

Empfänger: Ev. Kirche von Westfalen  

IBAN: DE05 3506 0190 2000 0430 12

Verwendungszweck: Evangelische Jugend 08.5.2022

Spenden sind auch außerhalb der Konfirmationszeit das ganze Jahr möglich. (Das Datum 25.4.2021 dient nur der internen Zuordnung.)

 

Der Image Film zu juengerREISEN ! Film und alle Infos hier >>>