Detail

FORTBILDUNG TRAINER/IN FÜR ABENTEUER- UND ERLEBNISPÄDAGOGIK 2018

Die Fortbildung ist bereits ausgebucht! Weitere Anmeldungen sind nicht möglich.

Hier könnt Ihr den Anmeldeflyer herunterladen

Ziel der Fortbildung

Intensives gemeinsames Erleben verbindet, schafft Vertrauen, stärkt das Selbstbewusstsein und unterstützt nachhaltiges Lernen. Entscheidungskompetenz, Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit
werden gestärkt. Als Trainer für Abenteuer- und Erlebnispädagogik können Sie in ihrem spezifischen Arbeitsfeld (z. B. gemeindliche Jugendarbeit, Konfirmandenarbeit, OT, Streetwork, Schule, OGS, Kita etc.) eigenständig erlebnispädagogische Programme wie z. B. Kletteraktionen planen, durchführen und
reflektieren.

Zielgruppen

  • Hauptamtliche Jugendreferent/innen, Gemeindepädagog/innen, Sozialarbeiter/innen und Sozialpädagog/innen
  • Ehrenamtliche Mitarbeiter/innen in der Ev. Jugend und anderen Arbeitsfeldern der Ev. Kirche
  • Mitarbeiter/innen im Bereich der Sozialen Arbeit und Schulen
  • Lehrer/innen aller Schulformen
  • Erzieher/innen in Kindertagesstätten und Familienzentren

Welche Kompetenzen werden vermittelt

  • Theorie und Praxis der Erlebnispädagogik und des erfahrungsbezogenen Lernens
  • Anleitungs- und Planungskompetenz
  • Methodensicherheit und Reflexionskompetenz
  • Aufbau- und Sicherungskompetenz
  • Material-, Knoten- und Baumkunde
  • Recht und Versicherung

TERMINE
1. Wochenende - Fr. 04.05. bis So. 06.05.2018
2. Wochenende - Fr. 06.07. bis So. 08.07.2018
3. Wochenende - Fr. 21.09. bis So. 23.09.2018
4. Wochenende - Fr. 05.10. bis So. 07.10.2018
5. Wochenende - Fr. 16.11. bis So. 18.11.2018
Anreise jeweils freitags um 17.30 Uhr
Abreise jeweils sonntags ca. 15.30 Uhr

GRUNDLAGEN DER THEORIE & PRAXIS
Die Fortbildung findet an 5 Wochenenden statt. Die Teilnahme ist nur möglich, wenn die Bereitschaft erklärt wird, sich für alle Wochenenden anzumelden. Ein Quereinstieg ist nicht möglich.

1. Wochenende

Grundlagen der EP, Anleiterkompetenz, Reflexion, Settings, Materialkunde, Top Rope, Zielgruppenorientierung

2. Wochenende
EP-Aktionen durch Teilnehmer/innen, Reflexion und Anleitung der Aktionen, Lerntheorie der EP, Methoden der EP, Top Rope

3. Wochenende
Baumkunde, Top Rope am Felsen, Rechts- und Versicherungsfragen

Praxisprojekt
Zwischen dem dritten und vierten Wochenende setzen die Teilnehmer/innen ihr bisher erlerntes Wissen in einem eigenen Praxisprojekt um. Planung, Durchführung und Auswertung des
Praxisprojektes werden eigenständig dokumentiert und im Rahmen des vierten und fünften Wochenendes Wochenendes präsentiert.

4. Wochenende
Zusammenführung des Erlernten, Wup, Anleitung, Aktion, Durchführung, Top Rope, Reflexion und Präsentation des Praxisprojektes. Die Programmabfolge wird mit den Teilnehmer/innen der
jeweiligen Situation angepasst.

5. Wochenende
Erlebnispädagogik und Spiritualität: erlebnispädagogische Settings nutzen als Verkündigungsimpuls in gemeindepädagogischen Handlungsfeldern, Reflexion im Kontext eines christlichen Weltbildes, Praktische Übungen und Entwicklung eigener erlebnispädagogischer Andachtsimpulse

Zertifikat
Nach der erfolgreichen Teilnahme an allen Ausbildungstagen und der Dokumentation und Präsentation des Praxisprojektes wird das Zertifikat: „Trainer/in für Abenteuer- und Erlebnispädagogik der Ev. Jugend von Westfalen“ erlangt. Einzelne krankheitsbedingte Fehltage können nach Absprache durch Teilnahme an Alternativveranstaltungen ausgeglichen werden.

KOSTEN
690,- € Inkl. Unterkunft in der JuBi | Vollverpflegung | Grillabend | Material | Dokumentationsmappe mit CD

Mit Bildungsprämie oder Bildungsscheck kann sich die Teilnahmegebühr verringern. Der Bildungsscheck muss bereits mit der Anmeldung eingereicht werden! Förderungsfähig sind nur die anteiligen Honorarkosten (333,00 €).
Weitere Informationen unter www.bildungspraemie.info und
www.weiterbildungsberatung-nrw.de

Datum:
04.05 - 18.11.2018
Uhrzeit:
00:00 Uhr
Kategorie(n):
Erlebnispädagogik
Leitung:
Manfred Kubiczek
Ort:
Evangelische Jugendbildungsstätte Tecklenburg
Kosten:
690,00 EUR