Detail

DIGITALISIERUNG FLUCH UND SEGEN EINER INDUSTRIELLEN REVOLUTION

Was ist, wenn Digitalisierung mehr ist als ein Chat-Verlauf oder ein Online-Profil? Was ist, wenn Digitalisierung eine industrielle Revolution ist, die unser gesamtes Leben verändert?

Digitale Assistenten, Industrie 4.0, Wissen online und selbstlernende künstliche Intelligenz: Mit diesem Fachtag wollen wir uns brisanten Entwicklungen und ihren Herausforderungen stellen. Dazu gehört als erstes die kompetente Information: Durch zwei Vorträge soll dies am Vormittag geschehen.

Wie müssen sich Jugendverbandsarbeit und die Offene Kinder und Jugendarbeit in einem veränderten Umfeld aufstellen? Mit Blick auf kommende technische Entwicklungen begegnen wir der Frage „Welchen Wert hat nonformales Lernen in diesem Kontext“?

In Workshops zu digitalen Tools, religiöser Orientierung und anhand von best practices Beispielen entwickeln wir am Nachmittag gemeinsam Thesen zu der Frage: „In welcher Welt wollen wir leben?“. „Oder: Welche Zukunft hat Bildung in der Jugend (-verbands)arbeit?“

Wir freuen uns auf ihre und deine Teilnahme!

ABLAUF | PROGRAMM

10:00 Uhr Ankommen und Stehkaffee

10:30 Uhr Begrüßung: Landesjugendpfarrer Udo Bußmann (AfJ EKvW)

10:35 Uhr Aufbruch zur nächsten industriellen Revolution:

Ist Digitalisierung eine brandneue Technik oder Instrument einer gesellschaftlichen Transformation?
Thomas Langkabel (Microsoft Deutschland, tbc.)

11:40 Uhr Was bleibt für den Menschen, wenn Maschinen immer schlauer werden?

Bildung in einer Gesellschaft, in der immer mehr Lebensbereiche digitalisiert werden
Prof. Dr. Birger P. Priddat (Universität Witten/Herdecke; CODE University)

12:45 Uhr Mittagessen und Medienpädagogischer Marktplatz Angebote für die Praxis

  •  Elternberatung, Multiplikatorenschulung, Peer-Education und mehr: Zielgruppenspezifische Angebote Grimme Institut
  •  BlessU-2- Segensroboter der Ev. Landeskirche Hessen-Nassau 
  •  Mit Code die Welt verbessern- Jugendliche entdecken spielerisch die digitale Welt
     Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW
  •  Minecraft: MineHandy - spielend lernen
     Handy-Kampagne NRW; Südwind; Junge Akademie Wittenberg; AfJ   EKvW
  •  Heranwachsen stärken und schützen!
     AJS-NRW - Arbeitsgemeinschaft Kinder und Jugendschutz Landesstelle NRW e.V.
  •  Medienscouts im Netzwerk Medienkompetenz
     Ev. Jugendbildungsstätte Tecklenburg

14:30 Uhr Workshops

  • Ich musste lernen, ein Fax zu verschicken: Beteiligung & Demokratie

  • Mission YouTube: Evangelistischer Medieneinsatz in der Jugendarbeit
    Maximilian Naujoks (Gemeindediakon KG Renningen)
  • Vom Datenschutz und Datennutzung
    Thomas Langkabel (Microsoft Deutschland)
  • Bildung braucht Beziehung
    Sabine Haupt-Scherer (Jugendhof Vlotho; AfJ EKvW)
  • Musicly.ly & Snapchat - Wie viel Social Media Wissen muss die Jugendarbeit haben? Wann glauben wir Jugendlichen, dass sie wissen was sie tun?
    Daniel Drewes (Amt für Jugendarbeit der EKirR)
  • Soziale Innovation und Digitalisierung
    Hannes Jähnert (DRK Generalsekretariat, tbc.)

15:30 Uhr Kaffeepause

15:45 Uhr Der Weg beginnt

Podium mit Gästen der Workshops Zusammenfassung des Social Media Teams

Verabschiedung: Udo Bußmann

16:45 Uhr Ende der Veranstaltung

Hier geht es zum Anmeldeflyer

Datum:
10.04.2018
Uhrzeit:
10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Kategorie(n):
Der Landesjugendpfarrer
Leitung:
Björn Langert, Leo Cresnar, Peter Bednarz
Ort:
Haus Villigst
Kosten:
30,00 EUR