Detail

„Wieder Boden unter die Füße bekommen“

Stabilisierung von Kindern und Jugendlichen in Corona-Zeiten

Corona-Zeiten sind gerade für Kinder und Jugendliche sehr herausfordernd und schwierig gewesen. Tragende Strukturen im Alltag und hilfreiche Beziehungen sind weggebrochen, Erwachsene wurden zum Teil als Plan- und hilflos erlebt, Ängste um die eigene Gesundheit und die von Angehörigen wurden als bedrohlich erlebt, prekäre Lebenssituationen waren kaum noch handhabbar, häuslicher Gewalt konnte immer weniger ausgewichen werden. Das hat vielen den Boden unter den Füßen weggezogen.

Kinder- und Jugendpsychiater:innen berichten von zunehmenden Schwierigkeiten und Störungen: Depressionen, Angst- und Zwangsstörungen, aggressiven Dysregulationen, Suchterkrankungen und Essstörungen. All diese Störungen lassen sich als Zeichen überforderter Stressregulation einordnen, die wir als Traumatisierung beschreiben. Die Persönlichkeit ist in ihren Fundamenten erschüttert. Therapieplätze sind Mangelware, niederschwellige Unterstützung tut not.

Das Seminar beschreibt die Veränderungen in der Stressregulation und ihre Folgen, zeigt Ideen auf aus der Traumapädagogik zur Stabilisierung

  • Stabilisierende pädagogische Rahmenbedingungen, 
  • Stabilisierung durch Beziehung
  • Stabilisierung durch Selbstwirksamkeit
  • Stabilisierende Gesprächsführung

Und gibt die Möglichkeit, diese Ideen mit der eigenen Praxis zu verknüpfen.

Alternativ-Termine für dieses Seminar sind am  

10.01.22 14-18 Uhr
19.09.22 9-13 Uhr
22.11.22 14-18 Uhr

Referentin: Sabine Haupt-Scherer, Pfarrerin, Traumapädagogin, Amt für Jugendarbeit der EKvW

Keine Uhrzeiten anzeigen
Datum:
20.06.2022
Uhrzeit:
09:00 Uhr - 13:00 Uhr
Kategorie(n):
Traumapädagogik
Leitung:
Björn Langert
Ort:
ZOOM
Kosten:
0,00 EUR*

* Der angegeben Preis ist der Gesamtpreis und enthält sämtliche Preisbestandteile. Die Evangelische Kirche von Westfalen (EKvW) ist als Körperschaft des öffentlichen Rechts in Bezug auf das Seminarangebot nicht umsatzsteuerpflichtig, so dass Umsatzsteuer nicht erhoben und folglich auch nicht ausgewiesen wird. Unsere Seminarbedingungen mit Kundeninformationen sowie die Informationen zum Widerrufsrecht sind dieser Email beigefügt.