Jugendarbeit und Schule

Jugendarbeit und Schule

Schule entwickelt sich immer mehr zu dem dominierenden Sozialisationsfaktor für Kinder und Jugendliche, da Kinder und Jugendliche in der Schule immer längere Zeit verbringen, müssen sich auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Evangelischen Jugend in diesem Arbeitsfeld betätigen. Neben den bekannten Handlungsfeldern Evangelischer Jugendarbeit entstehen so neue Erfahrungsräume im Umfeld der Schule.
 
Das bedeutet:

  • Evangelische Jugendarbeit ist auch in diesem Handlungsfeld prinzipiell schülerinnen- und schülerorientiert und strebt Partizipations- und Solidaritätserfahrungen bietendes Lernen an unterschiedlichen Schulorten/Typen an.
  • Evangelische Jugend engagiert sich in der Schule mit religionspädagogischen, bildungspolitischen und freizeitpädagogischen Fragestellungen und Angeboten.
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Evangelischen Jugend stehen auch für individuelle Beratung und Seelsorge zur Verfügung.
  • Evangelische Jugendarbeit nutzt für die Kooperation auch ihre eigenen Orte wie Jugendzentren, Bildungsstätten, Gemeindehäuser.
  • Das Arbeitsfeld sucht die Vernetzung mit den anderen Einrichtungen der Evangelischen Kirche, die in Schule präsent sind oder mit ihnen kooperieren.
  • Evangelische Jugend koordiniert ihre Vorhaben mit Schulentwicklungsprozessen (GÖS; ”Verlässliche Grundschule”; Schulprofil, verlässliche Angebote am Nachmittag etc.).
  • Arbeitsformen: Projekte, Seminare, Kontaktstunden, Schulungen, Über-Mittag-Betreuung, Offener Ganztag in der Grunschule / in der Sek. I und II, seelsorgliche Begleitung,Tage der Orientierung (Flyer tdo)...

 

 

Links zum Thema Schule / Religionspädagogik

Ganztagsschulen und Bildungsgerechtigkeit


Evangelische Kirchen in NRW 2009:

  

Ansprechpartner im Amt für Jugendarbeit der EKvW

Udo Bußmann
Landesjugendpfarrer
Mail

Gudrun Kirchhoff

Monika Kahl
Telefon 0 23 04 - 755 - 180
Fax 0 23 04 -755-248
Mail