Natur- und Erlebnispädagogik

Jetzt anmelden zur neuen Ausbildung 2018 !!!

Hier gibts den Info-Flyer zum Downloaden ...

Natur- und Erlebnispädagogik

Naturpädagogik
Die Schöpfung zu bewahren ist ein Auftrag der Evangelischen Jugend. Naturpädagogik bietet ihr dazu ein vielseitiges methodisches Repertoire, um alle Felder der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu bereichern (z.B. Naturerfahrungsspiele, Meditation, Bewegungs- und Körperarbeit). Zielsetzungen sind dabei:

  • die Erschließung neuer Lebens-, Gestaltungs- und Handlungsräume für Kinder und Jugendliche

  • die Sensibilisierung für Naturvorgänge und das Kennen lernen ökologischer Zusammenhänge

  • das Begreifen von Umweltproblemen als Folgen menschlichen Handelns und das Engagement für den Umweltschutz

  • das Entwickeln von konkreten persönlichen und politischen Handlungsstrategien für solidarisches, ökologisches Handeln

Erlebnispädagogik
Die Evangelische Jugend sieht es angesichts zunehmend fehlender Primärerfahrungen als ihre Aufgabe an, Kindern und Jugendlichen Erlebnisse zu erschließen und Erfahrungen zu vermitteln. Erlebnispädagogik grenzt sich bewusst von‚ Nervenkitzel-Aktionismus’ und der eskalierenden Sucht nach dem Kick, nach immer mehr und phantastischeren Erlebnissen ab. Die Förderung von Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten, der Umgang mit Ängsten, das Erfahren und Überwinden von Grenzen, die Vermittlung von sozialen Kompetenzen u.a.m. können Zielsetzungen für erlebnispädagogische Maßnahmen sein. Immer aber geht es um eine Erweiterung der eigenen Handlungskompetenzen zur Lebensbewältigung durch ein angstfreies Lernen in der Gruppe. Erlebnispädagogik arbeitet mit Wahrnehmungs- und Vertrauensübungen, Kooperations- und Problemlösungsaufgaben, abenteuerlichen Aktionen, persönlichen Herausforderungen und Grenzerfahrungen.
Kanu-Touren, Rad-Touren, Kletteraktionen, kooperative Abenteuerspiele, Natursensibilisierung, Trekking- und Survivaltouren u.a.m. sind Angebote und Maßnahmen mit erlebnispädagogischem Charakter.
Erlebnispädagogische Maßnahmen finden Anwendung z.B. im Bereich der Drogenprävention, bei gruppendynamischen Prozessen, Mitarbeiterschulungen, der Entwicklung von Teamarbeit u.a.
Mit den Arbeitsprinzipien Respekt, Selbstbestimmung, Vertrauen, Kooperation, Verantwortung und Ganzheitlichkeit korrespondiert die Erlebnispädagogik mit dem Profil der evangelischen Jugendarbeit. Ebenso liegen Chancen in der Verknüpfung von erlebnispädagogischen Aktionen und einer erfahrungsbezogenen Verkündigung.

Angebote:
In einer Kompaktfortbildung können Kompetenzen in der Abenteuer- und Erlebnispädagogik erworben werden. Nähere Infos zur Ausbildung sind im Flyer nachzulesen:

Aktuelle Veranstaltungen im Bereich Natur- und Erlebnispädagogik

Kanadierfahren mit Gruppen

Mehr zu diesem Arbeitsfeld erfahren Sie hier ...

Ansprechpartner im Amt für Jugendarbeit der EKvW

Diakon Thorsten Schlüter
Telefon 0 23 04 - 755 - 281
Mobil 01 77 - 32 92 42 7
Fax 0 23 04 - 755 - 248
Mail

Melanie Leder

Telefon: 0 23 04 - 755 - 390
Fax 0 23 04 - 755 -248

Mail