Zusammensetzung und Arbeitskreise der Jugendkammer

Zusammensetzung und Arbeitskreise der Jugendkammer

Zusammensetzung der Jugendkammer

Für die freien Jugendverbände auf landeskirchlicher Ebene sind berufen:

  • CVJM: Silas Garthe-Krause, N.N.
  • Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP): Bjarne Thorwesten
  • Jugendverband "Entschieden für Christus" (EC): Birgit Hasenberg 
  • Landesjugendvertretung: Dustin Sattler

Aus der Evangelischen Jugendkonferenz von Westfalen (EJKW) sind folgende Vertreterinnen und Vertreter benannt:

  • Ariane Buchenau
  • Annemarie Coring
  • Steven Edwards
  • André Hagemeier
  • Tobias Klapp
  • Hans Werner Ludwig
  • Joanne Rages
  • Hendrik Scheffler
  • David Stade

Vertreterinnen und Vertreter von landeskirchlichen Ämtern:

  • Dienst an den Schulen, PI: Wolfram Bensberg
  • Jugendbildungsarbeit Institut für Kirche und Gesellschaft: Thea Jacobs

Kooptanten:

  • N.N.

Mitglieder mit beratender Stimme:

  • Leiter der Gemeinsamen Geschäftsstelle der Jugendkammern Rheinland-Westfalen: Stefan Niewöhner
  • 1 Vertreterin/Vertreter der Ev. Jugend im Rheinland - Tuulia Telle-Steuber
  • 1 Vertreterin/Vertreter der Lippischen Landeskirche - André Stitz
  • der zuständige theologische Dezernent: Rainer Timmer
  • der zuständige juristische Dezernent: Dirk Heuing
  • ELAGOT: Sebastian Richter
  • 2 Vertreterinnen/Vertreter des Amtes für Jugendarbeit
  • 1 Vertreterin des Diakonischen Werkes der EKvW: Ulrike Martin
  • 1 Vertreterin für das Diakonische Jahr: Ute Gerdom
  • der Beauftragte der EKvW für Verkündigung, Seelsorge und Bildungsarbeit: Frank Fischer

Stellvertretender Vorsitz
Als stellvertretende Vorsitzende wurde Ariane Buchenau gewählt.

Geschäftsführender Ausschuss
Die Landesjugendpfarrperson (vakant)
3 Vertreter der Kirchenkreise: Ariane Buchenau, Tobias Klapp, Hans Werner Ludwig, 
2 Vertreter der Verbände: Bjarne Thorwesten, N.N. 
Geschäftsführer des Amtes für Jugendarbeit (Knut Grünheit) und der Dezernent Rainer Timmer (beratend)

Aufgabe:
Der Geschäftsführende Ausschuss stellt die Tagesordnung auf und lädt mindestens 14 Tage vorher unter Angabe der Tagesordnung zur Sitzung ein.

Finanzausschuss
Landesjugendpfarrperson (vakant), Ariane Buchenau, André Hagemeier, Hendrik Scheffler, David Stade, Joanne Rages.
Für die Verbände: N.N.
Als beratende Mitglieder sind in dem Finanzausschuss ständig anwesend: Stefan Niewöhner und Knut Grünheit.

Aufgabe: Die Beratung und Bewilligung von Anträgen an den Kirchlichen Jugendplan und Weiterentwicklung dessen Richtlinien.

 

Jugendpolitischer Ausschuss (westfälische Delegierte)
Gewählt wurden hierfür: Knut Grünheit (in Vertretung der Landesjugendpfarrperson), Peter Bednarz, Ariane Buchenau, Katrin Eckelmann, Steven Edwards, Andreas Graf, Joanne Rages. Stellvertreter: Tobias Klapp.

Aufgabe: Im Jugendpolitischen Ausschuss (JPA) findet die jugendpolitische Vertretung der Evangelischen Jugend in NRW statt. Delegiert werden in den JPA 8 Personen aus dem Rheinland, 8 Personen aus Westfalen, 2 aus den Freikirchen und 2 Personen aus Lippe.

 

Delegierte für die Vollversammlung  Landesjugendring NRW
Aus dem Verband AEJ-NRW werden insgesamt 8 Delegierte benannt, 4 aus Westfalen und 4 aus dem Rheinland.

Hierzu wurden aus Westfalen gewählt: Annemarie Coring, Joanne Rages, Bjarne Thorwesten.

Aufgabe: Die Delegierten vertreten dort die Interessen der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend NRW (AEJ-NRW). 

Hauptausschuss Landesjugendring NRW
Diese Personen werden im JPA gewählt.

Aufgabe: Der Hauptausschuss ist das Leitungsgremium des Landesjugendringes NRW zwischen den Mitgliederversammlungen. Die Delegierten vertreten dort die Interessen der AEJ-NRW, von der 1 Person aus Westfalen (Joanne Rages) und 1 Person aus dem Rheinland gestellt werden.

 

Delegierte für die Mitgliederversammlung  der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend Deutschland e.V. (aej)
Qua Amt ist die Landesjugendpfarrperson (vakant) mit beratender Stimme anwesend. Es sind 2 weitere Personen gewählt: Joanne Rages, Tobias Klapp.
Vertreter: Christian Stöppelmann und Steven Edwards.

Aufgabe: Die Delegierten vertreten dort die Interessen der Evangelischen Jugend von Westfalen.

 

Stand: Oktober 2021

Arbeitskreise (in Klammern die zuständigen Referentinnen und Referenten des Amtes) und die Mitglieder:

AK Freizeiten (Thorsten Schlüter)
Dirk Berger, Reinhard Budde, Katrin Eckelmann, Martin Eckert, Michael Finzel, Michael Goebel, Knut Grünheit, Martin Kralemann, Arnd Kretzer, Klaus Salscheider, Christian Stöppelmann, Lee Chai Stramka, Kirstin Zipproth

Aufgabe: Der Arbeitskreis Freizeiten begleitet, unterstützt und fördert die Freizeitenarbeit innerhalb unserer Landeskirche. Er veranstaltet Fachtage zu handlungsfeldrelevanten Themen für haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende, berät Gemeinden und Kirchenkreise vor Ort, stellt Arbeitsmaterialien zur Verfügung, spürt innovative Ideen und Trends auf und pflegt den inhaltlichen Austausch mit anderen Landeskirchen auf Bundesebene.

AK Spiritualität (Daniel Rempe)
Volker Becker, Holger Dirks, Thomas Flachsland, Katharina Haubold, Sven Jacobsen, Friedrich Kasten, Dr. Iris Keßner, Friedhelm Libuschewski, Jutta Neumann, Lena Niekler, Thorsten Schmidt, Christian Wellensiek, Hans-Werner Ludwig

Aufgabe: Der Arbeitskreis Spiritualität nimmt sich der Aufgabe an, das Thema ‚Spiritualität und Glaube in der Jugendarbeit‘ im Kontext der Evangelischen Jugend von Westfalen zu fördern und zu profilieren. Dazu ermöglicht er Austausch und fördert die Vernetzung zum Thema ‚Spiritualität in der Jugendarbeit‘. Er setzt Impulse, zum Beispiel in dem er neue Formate entwickelt oder Veranstaltungen und Projekte durchführt. Dabei hat er auch die Qualifizierung von Ehrenamtlichen im Handlungsfeld im Blick.

AK Kinder (Christian Weber)
Ines Albers, Tim Böhne, Thomas Flachsland, Nicole Funke, Annette Greger, Vanessa Küting, David Metzer, Frank Ronge

Aufgabe: In der Kirche sollen Kinder ernstgenommen und umfassend beteiligt werden und sich wohl und sicher fühlen. Sie sollen an strukturellen Entscheidungen ebenso aktiv und selbstbewusst beteiligt sein wie an „heiligen Geheimnissen“ und Zugängen zu Glauben und Verkündigung.

AK Offene Arbeit (Björn Langert)
Till Bäcker, Annemarie Coring, Christine Darabi, Barbara Eggers, Viviane Höfges, Kerstin Lederbogen, Sebstian Richter, Oliver Schwarz, Uwe Stöcker, Jan Manuel Strothmann, Tobias Volkmer

Aufgabe: Die Offene Kinder und Jugendarbeit einer Gemeinde ist Ausdruck des Interesses der Evangelischen Kirche an ihrem sozialen Umfeld. Gerade bei Alltags- und Wertefragen junger Menschen erweist sich ein Bezug zum Evangelium bei der Suche nach Antworten vielfach als hilfreich. Dieser Bezug kann durch die Mitarbeitenden persönlich vorgelebt und ausdrücklich hergestellt werden. So begegnen Heranwachsende in den Einrichtungen der Offenen Kinderund Jugendarbeit einer offenen Kirche, die ihnen Raum, Zeit und Aufmerksamkeit schenkt und damit ihren Verkündigungsauftrag zum Ausdruck bringt. - „Wir als Kirche sind einfach da, weil wir gebraucht werden.“ -Diese Angebote des Handlungsfeldes zu qualifizieren, zu präsentieren und zeitgemäße Formen zur Umsetzung dieses Verkündigungsauftrag zu finden und zu entwickeln sind wichtige Aspekt im AK „Offene Arbeit“. Der AK bildet dabei auch die Schnittstelle der Ev. Jugend von Westfalen zur ELAGOT-NRW.

AK Image (Anja Lukas-Larsen)
Ulrich Frieling, Sven Jacobsen, Philipp Kleffner, Jonas Mischendahl, Christian Stöppelmann, Lee-Chai Stramka, Michael Vitt, Sebastian Zelder

Aufgabe: Der Arbeitskreis Image wurde 2009 von der Jugendkammer eingesetzt, um ein Konzept zur Steigerung der Identität der Evangelischen Jugend von Westfalen nach innen als auch des einheitlichen Erscheinungsbildes nach außen zu entwickeln. Daraus entstand das Projekt-juenger. Die Aufgaben des AKs bestehen heute darin, dass Projekt-juenger zu begleiten und weiterzuentwickeln.

AK Interkultureller und interreligiöser Dialog (Volker Kohlschmidt)
Sabrina Abrams, Andrea Bolte, Sylke Cremer, Katrin Eckelmann, Julian Elf, Jenny Kolbus, Sylvia Kothe-Frankholz, Andrea Melzer, Kerstin Raczak

Aufgabe: Der Arbeitskreis IKIR (Arbeitskreis Interkultur und Interreligiöses) setzt sich dafür ein, dass alle Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene unabhängig von ihrer Herkunft und Religion Zielgruppe evangelischer Jugendarbeit in Westfalen sind. Die zentrale Frage, für die der AK IKIR Erfahrungsaustausch, Praxisbeispiele und Ideen sucht, lautet: Wie lässt sich Jugendarbeit in der (Post-)Migrationsgesellschaft rassismuskritisch und diversitätsorientiert umsetzen, sodass Teilhabe für alle jungen Menschen, unabhängig von Herkunft und Religion, möglich wird?

AK Jugendpolitik (Peter Bednarz)
Katrin Eckelmann, Steven Edwards, Aline Rose, Jana Ruhe, Oliver Schwarz, David Stade, Lee-Chai Stramka, Jule Wölpert

Aufgabe: Dieser soll vor allem - jenseits der inhaltlichen Aktivitäten des Amtes für Jugendarbeit - eigenständige jugendpolitische Positionen der Jugendkammer erarbeiten und die westfälischen Akteure in JPA, LJR und MV aej (Bund) begleiten. Man analysiert aktuelle Entwicklungen in Politik, Jugendverband und Kirche. Dazu beachtet man Beschlüsse und Diskussionen der Gremien, bindet Personen mit Außenvertretungen in den AK ein und läd Gäste bzw. Referent*innen zu bestimmten Themen ein. Der AK bereitet Positionen oder Anträge für die weitere Beratung in der Jugendkammer vor. Mit selbst organisierten Fortbildungen will der AK seine Arbeit kontinuierlich verbessern.

 

Zur Information:
Der GA der Jugendkammer kann zur Beratung grundsätzlicher Fragestellungen ad-hoc-Gruppen einsetzen.
 

 

Ansprechpartner im Amt für Jugendarbeit der EKvW

Knut Grünheit
Tel. 02304-755-181
Mail

Monika Kahl
Telefon 0 23 04 - 755 - 180
Fax 0 23 04 -755-248
Mail