Einzelansicht

Corona-Update

aej-nrw. Seit dem 15.07.2020 gilt die neue Coronaschutz-Verordnung des Landes NRW. Diese enthält die für die Jugendarbeit bekannten Regelungen. Auf zwei Änderungen der Rechtslage wird besonders aufmerksam gemacht...

Nach der Regelung in X. Nr. 5 der Anlage "Hygiene- und Infektionsschutzstandards zur CoronaSchVO"  können Bezugsgruppen nunmehr aus bis zu 20 Personen bestehen. Innerhalb dieser Bezugsgruppen ist kein Mindestabstand einzuhalten. Ebenso ist kein Mund-Nase-Schutz zu tragen.

Veranstaltungen der Jugendarbeit können nach § 7 CoronaSchVO nunmehr mit bis zu 300 Personen (bisher 100 Personen) durchgeführt werden, ohne dass es zuvor eines besonderen Hygiene- und Infektionschutzkonzepts nach § 2b CoronaSchVO bedarf:
https://www.elagot-nrw.de/wp-content/uploads/2020/07/200712_fassung_coronaschvo_ab_15.07.2020.pdf

Das entsprechende Anwendungsschreiben des MKFFI findet sich hier: https://www.elagot-nrw.de/wp-content/uploads/2020/07/Anwendungsschreiben_MKFFI-CoronaSchVO-14.07.2020-1.pdf

Wir hoffen, dass diese Neuerungen die Durchführung der Ferienaktivitäten noch etwas erleichtern!

Besuchen Sie uns

Jugendarbeit trotz Corona

Wir sammeln Ideen, wie die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in Zeiten von Corona trotzdem weiter gehen kann!

Jugendkollekte - ONLINE

Die Kollekten die sonst rund um die Konfirmationsgottesdienste gesammelt werden sind die Jugendkollekte. Daraus werden zahlreiche Angebote und Projekte in Kirchengemeinden und Kirchenkreisen unterstützt, die sonst nicht möglich wären. Ob und wie es zu Corona-Zeiten Konfirmationsgottesdienste geben wird steht in den Sternen. Deshalb ist nun auch ONLINE-SPENDEN möglich. Machen Sie sich einen Eindruck davon, was durch ihre Spende möglich wird! und finden Sie hier den Weg zum Spendenportal...

Der Image Film zu juengerREISEN ! Film und alle Infos hier >>>

Die neue website für Nachwuchs in verkündigenden Berufen.