Einzelansicht

Datenerhebungsbögen

Nach der Einführung des dritten Geschlechts durch den Bundesgesetzgeber, wurde die AEJ-NRW aufgefordert, diesen Umstand auch im Rahmen des Wirksamkeitsdialogs mit dem Land-NRW abzubilden. Deshalb findet sich auf den Datenerhebungsbögen nun auch die Kategorie „divers“...

Da es einem Menschen nicht anzusehen ist, ob er sich als divers bezeichnet, hat man auf der Vorlage für die Teilnehmendenliste eine Spalte mit der Bezeichnung „Geschlecht“ ergänzt. Hier können die Teilnehmenden eintragen, ob sie männlich (m), weiblich (w) oder divers (d) sind. Die Förderung eines Teilnehmenden ist nicht davon abhängig, ob das Geschlecht angegeben wurde oder nicht.